windPRO 3.5 Featureliste

Wir freuen uns, Ihnen windPRO 3.5 vorzustellen! Hier finden Sie die wesentlichen Neuigkeiten:

  • Hybrid
    Wind, Solar, Speicher, Preise, Nachfrage – alles in einem
  • Lebensdauerverlängerung
    Wie viele Jahre kann die WEA entsprechend DNVGL-ST-0262 weiterbetrieben werden?
  • SketchUp-Integrationsmodul
    Übertragen Sie Ihr Projekt in das populäre 3D-Modellierungsprogramm
  • Solar PV-Nachführung, Bifazial und höhere Berechnungsgeschwindigkeit
    Genauere Energieerträge für Solarparks mit nachgeführten Modulen
  • + Viele Verbesserungen
    TR10 Rev. 2, LCOE-Rechner, Blockage, Eddy Viscosity, Ressourcen-Skalierung und mehr

Neues Modul HYBRID

Der Übergang zu nachhaltigen Energiesystemen erfordert eine technologieübergreifende Erzeugung. Das ist das Einsatzfeld des neuen HYBRID-Moduls.

Bewerten Sie die finanzielle Machbarkeit eines Hybridsystems, das WEA und Solar-PV-Anlagen kombiniert, die an ein internes und / oder externes Netz angeschlossen sind. Untersuchen Sie, wie Speicher dazu beitragen können, den internen Energiebedarf zu decken oder an das externe Netz zu verkaufen. Optional können nicht-nachhaltige Kraftstoffe einbezogen werden, um den Bedarf zu decken.

Das HYBRID-Modul arbeitet mit einem neuen, benutzerfreundlichen Kostenmodell, um die LCOE (Levelized Cost of Energy, Energiegestehungskosten), NPV (Net Present Value, Nettobarwert) und IRR (Internal Rate of Return, interner Zinsfuß) für Wind, Solar und Speicher zu berechnen. Alle Berechnungen werden anhand von Zeitreihen für Stromerzeugung, Preise und Energiebedarf durchgeführt.

Das neue HYBRID-Modul benötigt lediglich die Module BASIS und METEO, es bietet jedoch eine nahtlose Integration mit den Modulen PARK und SOLAR PV.

 

Verlängerung der Lebensdauer

Berechnen Sie das Potenzial für die Weiterbetriebsdauer gemäß DNVGL-ST-0262.

Auf Basis der Standortdaten kann mit nur wenigen Klicks die verbleibende Lebensdauer aufgrund von Materialermüdung für jede Anlagenkomponente (Turm, Gondel, Welle, Rotorblatt) überprüft werden.

Evaluieren Sie schnell und einfach, welche WEA oder welche Komponente die geringste Lebensdauer aufgrund der Materialermüdung hat und erhalten Sie einen Überblick über die Lebensdauer des gesamten Windparks. Diese Informationen sind essenziell für den Weiterbetrieb nach 20 Jahren, eine Refinanzierung, das Repowering oder den Verkauf.

Das zusätzliche generische WEA-Modell < = 60 m RD, stellt die typische Größe für Weiterbetriebs-Prüfungen dar.

LOAD RESPONSE enthält mehrere generische WEA-Modelle, die die meisten WEA auf dem Markt abbilden können und gegen tatsächliche WEA-Typen validiert wurden. Zusätzlich können herstellerspezifische Response-Modelle eingesetzt werden.

 

Neues SketchUp™ Integrationsmodul

Exportieren Sie Ihr digitales Geländemodell, WEA und Solarmodule ganz einfach in SketchUp™, um dessen umfassende 3D-Bearbeitungsfunktionen zu nutzen. Fügen Sie 3D-Modelle für Umspannwerke, Häuser, Türme usw. ein und verwenden Sie den animierten Schattenvisualisierer von SketchUp™, um zu zeigen, wie Rotorschatten Gebäude beschatten. Importieren Sie die 3D-Strukturen zurück in windPRO für das Rendering in PHOTOMONTAGE.

Einige der Möglichkeiten in SketchUp™:

  • Animierte Schatten auf der Karte und auf Fotomontagebildern anzeigen
  • Ergebnislayer als 3D-Volumen visualisieren
  • CFD-Ergebnisse als Köcherdiagramme anzeigen
  • Nach Google Earth exportieren
  • PV-Parks in 3D bearbeiten
  • Importieren und Bearbeiten von 3D-Objekten aus einer riesigen Bibliothek und Import in PHOTOMONTAGE
  • Erstellen Sie einen Fotopunkt-Browser
  • Betrachten Sie Projekte mit VR-Brille oder als Augmented Reality per Smartphone

 

PV-Nachführung & Bifaziale Module

SOLAR PV kann jetzt den Energieertrag für einachsig nachgeführte Module und Bifazale Module berechnen. Beide Ergänzungen können die Machbarkeit eines Solar-PV-Projekts erheblich beeinflussen. Lassen Sie windPRO die optimale Neigung für jeden Zeitschritt, jeden Monat oder jede Jahreszeit berechnen, während die Selbstbeschattung durch andere nachgeführte Module minimiert wird.

Darüber hinaus wurde die Berechnungsgeschwindigkeit mit einer optionalen Referenzpanel-Berechnungs-Engine erheblich verbessert, ohne die Genauigkeit der Ergebnisse nachhaltig zu beeinträchtigen.

windPRO 3.5 enthält mehr Optionen zum Ausrichten von Modulen entlang von PV-Flächenkanten (links, Mitte, rechts, gleichmäßig verteilt) und die Möglichkeit, Solar-PV-Flächen aus Shape-Dateien zu importieren.

 

PHOTOMONTAGE

Verbesserte Verbindung zwischen Karte und Foto – beim Bewegen des Mauszeigers auf der Karte wird ein Fadenkreuz auf dem Foto angezeigt, beim Bewegen des Mauszeigers auf dem Foto eine Linie auf der Karte.

+ANIMATION: Verbesserung des mp4-Formats mit verbesserter Handhabung verschiedener Drehzahlen. Siehe Beispiel.

 

DECIBEL

Jetzt mit der Möglichkeit, die Unsicherheit unabhängig für jedes WEA-Objekt zu definieren. Eine Standard-Unsicherheit für einen WEA-Typ kann im WEA-Katalog definiert werden.

Aktualisierte Werte für die Dämpfung von Gebäuden im finnischen Tieffrequenz-Schallmodell. Diese sind auch in NORD2000-Berechnungen verfügbar.

Seven options for noise insulation values of dwellings using the Finnish Low frequency model.

BASIS

Ortssuche

Suchfeld in Projektexplorer und Projekteigenschaften zum schnelleren Auffinden Ihres Projektstandorts.


UMSCHALT+Ziehen für Auswahlrahmen

Wählen Sie auf der Karte mehrere Objekte auf einmal aus, indem Sie die Umschalttaste gedrückt halten, während Sie mit der Maus ziehen.

Kostenmodelle

Berechnen Sie die Kosten (DEVEX, CAPEX, OPEX, ABEX) von Onshore- und Offshore-Windparks, Solarparks und Speichern mit einem parametrisierten Kostenmodell.

Reihenfolge der Berechnungsregister ändern

Einfacheres Organisieren von Berechnungen.

Weitere Verbesserungen:

  • Verbesserter Algorithmus zur Umwandlung von Rauigkeitsarealen in Linien.
  • Beim Ändern von Liniendaten (z. B. Hinzufügen von Koordinatensystem-Informationen) werden .map-Dateien nicht mehr überschrieben, sondern eine Kopie erstellt.

 

METEO

Neues Register zur Mastkonfiguration

Geben Sie die Eigenschaften des Messmastes, SODAR oder LIDAR ein und überprüfen Sie die Konformität mit der IEC 61400-12-1 Ed 2.

 

Verbesserte (Re-)Kalibrierung

Im Verlauf einer Messung müssen Skalierung und/oder Offset der Messgeräte möglicherweise neu kalibriert werden. Dies ist nun möglich, zusammen mit einer optionalen Korrektur der magnetischen Deklination.

+Option zur Auswahl von 8 Sektoren auf dem Windscherungs-Register

+Automatischer Import von Kintech-Logdateien

PARK

Eddy Viscosity

Aktualisiertes Eddy Viscosity Wake-Modell in Übereinstimmung mit dem Ainslie-Papier von 1988 mit einem neuen Deep Array Correction (DAC) -Modell.

 

Zeitreihen-Netzcurtailment

Anwenden einer Obergrenze auf die gesamte Parkleistung für jeden Zeitschritt am Netzanschlusspunkt.

 

Blockage-Modelle

Berechnen Sie Blockage-Effekte mit zwei alternativen Blockagemodellen (Branlard 2014; Forsting 2016).

+Bessere Handhabung von Stabilität im .flowres-Format

+Berichte mit Informationen über die verwendeten CFD-Dateien

Globaler Atlas der Standortparameter (GASP)

Noch nie war die Standortfindung so einfach wie mit dem neuen kostenlosen EMD-GASP-Daten-Downloader-Tool.

Der globale Datendienst EMD-GASP liefert alle notwendigen Parameter für die Standortberechnung von Windkraftanlagen. Dazu gehören Windressourcen, Turbulenzen, Anströmwinkel, strukturelle Lastindizes und IEC-Turbinenklassen.

Der EMD-GASP-Datensatz kann direkt in einer PARK-Berechnung und in SITE COMPLIANCE verwendet werden. Optional können Sie die Windressourcen mit dem neuen Skalierungstool für Ressourcendateien anhand eines Messmastes kalibrieren.

Die Daten können mit dem neuen Tool “Standortparameter” im Menü “Datenbanken” heruntergeladen werden.

RESOURCE

Einbeziehung von Standortparametern

Generieren Sie Rasterdateien mit Standortparametern (Geländekomplexität, TI, Shear, Neigung der Anströmung, Luftdichte) mit dem neuen .siteres-Dateiformat. Dieses neue Format kann zum Finden von neuen Standorten verwendet und sowohl in PARK als auch in SITE COMPLIANCE verwendet werden.

 

Skalierung von RSF-, WRG- und SITERES-Dateien

Kalibrieren Sie eine vorhandene Ressourcendatei basierend auf einer oder mehreren Messungen, einschließlich Optionen für räumliche Interpolation und Höhenanpassungen.

TR10, Rev. 2

Die Richtlinie der FGW wurde auf Revision 2 aktualisiert. Alle Änderungen zur vorherigen Version wurden in windPRO angepasst, um die Berechnung  der Standortgüte mit dem TR10-Modul  gemäß der aktuellen TR10-Richtlinie durchzuführen.

Derzeit sind die vereinfachten Methoden (Verfügbarkeit >= 97%) vom TÜV SÜD nach der Revision 0 zertifiziert. Es ist beabsichtigt, das Tool vollständig zertifizieren zu lassen, sobald die in der aktuellen Revision beschriebene Methodik vollständig geklärt ist und sich bewährt hat.

Screenshot of windPRO 3.5 showing the calculation of availabilty according to FGW's TR10 guideline